{Reisebericht} Tag 4: New York City

| 1 Kommentar

Am vierten Tag war traumhaft schönes Wetter. Schönes Foto-Wetter, denn heiß war es sowieso jeden Tag (eigentlich immer um 30°C, gefühlt aber noch heißer).

Deshalb sind wir zu den Brooklyn Heights gefahren (wirklich zu empfehlen!), waren Eis essen bei der Brooklyn Ice Cream Factory – so lecker, mhhh…., dann zu Dumbo und zur anderen Seite des Brooklyn Bridge Parks. Der war wirklich wunderschön. Überhaupt nicht touristisch, große Rasenflächen mit einem traumhaften Blick auf die Skyline und sogar mit einem Karussell!

NY Tag 4

Nachmittags hieß es dann Shopping!!! Ich sage es mal so: ich habe wirklich genug eingekauft. Meine Beute und wo ich sie erstanden habe (und wie ich mich darauf vorbereitet habe), zeige ich in einem späteren Post. Nur soviel schon einmal vorweg. Bei den Temperaturen, die dort jeden Tag herrschten und der Angewohnheit der Amerikaner, alle Räume auf das Maximum runterzukühlen (ist das eine Form von Wohlstand?) ist das Gehirn wohl ein bisschen angreifbar. Denn oft die Erleichterung über die Abkühlung sobald man ein Geschäft betrat, führte irgendwie zu einer Erhöhung der Wahrscheinlichkeit von Spontankäufen. Also ganz gefährlich diese Sache mit den Klimaanlagen. Wenn einem dann draußen wieder die Hitze entgegenschlug, schlug meist auch die Erkenntnis ein, schon wieder etwas gekauft zu haben. Aber was soll’s… ich freue mich über jedes Teil, dass ich ergattern konnte :-)

Viele Grüße,

Bildschirmfoto 2013-03-01 um 19.58.16

pfeil zurückpfeil vor

 

 

 

.

Signature

das könnte dich auch interessieren:

Ein Kommentar

  1. Haha wir waren ja letztes Jahr da. Aus Spaß hab ich nach der Rückkehr mein Koffer gewogen. Zusammen hatten wir 30 kg mehr Gepäck nach Hause geschleppt. Aber toll war’s und jetzt denk ich manchem ach hätt’ste das noch in der anderen Farbe gekauft…

Schreibe einen Kommentar