{weniger ist mehr GLÜCKLICH} Meine Erfolge im Dezember

| Keine Kommentare

Weiter geht es heute mit meinem Projekt „weniger ist mehr GLÜCKLICH“

Zuerst möchte ich euch aber ein fantastisches und glückliches neues Jahr wünschen! Ich bin mir sicher 2015 wird sehr spannend und ich hoffe für jeden mindestens so gut wie das letzte Jahr (oder besser :-) ).

Die ersten Tage im neuen Jahr stehen meistens unter dem Motto des Neuanfangs, der Veränderung und Verbesserung. Jeder hat seine kleinen und großen Träume im Kopf, die besonders am Jahresanfang wieder in Erinnerung gerufen werden. Natürlich nehme ich mir, wie auch in 2014, in jedem neuen Jahr wieder etwas vor, was ich mal einhalte und mal auch nicht…  

Vorsätze 2015Für 2015 habe ich meine Vorsätze mal umgekehrt. Ich schreibe mir nun auf, was ich auf jeden Fall nicht machen möchte und ich halte mir frei, diese Liste im gesamten Jahr zu erweitern. Darum führe ich sie auch in einem schönen Notizbuch, um Neues gleich einzutragen. Meine diversen digitalen Helferlein können das natürlich mindestens genauso gut. Momentan habe ich aber Spaß daran, mal wieder etwas mehr analog zu schreiben und zu gestalten. Nun aber zu meinen Vorsätze :

Dinge, die ich in 2015 nicht tun werde:

  • Bücher lesen nur um sie gelesen zu haben, auch wenn ich auf den ersten 50 Seiten schon merke, dass sie nichts für mich sind
  • eine Challenge beginnen (versteht mich nicht falsch, ich liebe diese Art des gemeinsamen Wettkampfes mit sich selbst und anderen als Unterstützung. Es macht mir aber immer zu viel Druck und daran scheitert dann das ganze Vorhaben. Und anstatt die Sache entspannt zu sehen und einfach im eigenen Rhythmus weiterzumachen, kapituliere ich dann einfach.)
  • Vorsätze mit „Nie wieder“ beginnen

…Fortsetzung folgt vielleicht…

Man erkennt vielleicht, dass ich in diesem Jahr weniger streng mit mir sein will. Das passt auch zu dem, unter welchem Motto mein Projekt „weniger ist mehr GLÜCKLICH“ entstanden ist und für was es steht.

Hier kommen jetzt meine Erfolge im Dezember 2014:

verschenkt:

ein altes iPhone

entsorgt:

wieder einiges an Papier und Karton

1 Paar alte Sneakerwedges

5 Newsletter abbestellt und angefangen, meine Mails aus alten Postfächern zu löschen. Wahnsinn, was alles in meinem E-Mail Postfach schlummert, weil man heute nichts mehr löschen muss… 

Einige uralte und nicht aktuelle Einträge aus meiner Kontaktliste und Geburtstagsliste überarbeitet und aufgeräumt, Dabei in Erinnerungen geschwelgt, 2 Stunden meiner kostbaren Zeit verbracht und das Gefühl gehabt, dass die Zeit gut investiert war.

recycelt:

nichts…

verkauft:

Eigentlich wollte ich euch hier meinen schönen weißen Kleiderschrank zeigen, den ich bei Ebay Kleinanzeigen zum Verkauf eingestellt habe. Aber: Er ist schon in ein neues Zuhause umgezogen :-) und das in gerade mal einer Woche. So cool!

Hier geht es zum Beginn der Reihe „weniger ist mehr GLÜCKLICH“, meinen Gedanken dazu und nimm dir gerne das Bild für dein eigenes Projekt mit und verlinke dein Projekt per Kommentar.

Ich freue mich davon zu lesen.

Signature

das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar